SaSch!-Sauna geht vorzeitig in die Revisionspause

Stadtwerke stellen im Kontext des „Notfallplans Gas“ ab 11. Juli vorerst den Saunabetrieb ein

Um im Kontext des „Notfallplans Gas“ des Bundeswirtschaftsministeriums dort, wo es geht, auf den Einsatz von Primärenergieträgern zu verzichten, werden die Stadtwerke Bruchsal den Betrieb der Sauna im SaSch! – in diesem Jahr 14 Tage früher als in der Vergangenheit üblich – bereits ab dem 11. Juli einstellen und die Revisionspause vorziehen.

Die Stadtwerke Bruchsal sehen sich als verantwortungsbewusster Energieversorger vor dem Hintergrund der derzeitigen Energiekrise und der daraus resultierenden Situation durchaus mit ernsten Herausforderungen konfrontiert. Das zeigt sich unter anderem in gemeinsamen Verwaltungsstabssitzungen mit der Stadt Bruchsal – insbesondere zum Thema Energieversorgung in Zeiten steigender Energiepreise und sich abzeichnender Energieknappheit.

Um auf die bevorstehenden Herbst- und Wintermonate gut vorbereitet zu sein und bereits heute die erforderlichen Weichen hierfür zu stellen, haben sich die Stadtwerke als Bäder- und Saunabetreiber dazu entschieden, in einem für alle Betroffenen vertretbarem Maße Energie einzusparen.

Ab wann die Sauna wieder in Betrieb geht, werden die Stadtwerke ihren Saunagästen hier auf der Homepage rechtzeitig mitteilen.

 

Kategorie: Aktuelles Allgemein, Aktuelles Bäder
Datum: 7. Juli 2022
Autor: Thilo Wüstenhagen