Stadtbus-Umleitungen wegen Baumaßnahme Ernst-Blickle-Kreisel

Für die Dauer von gut vier Wochen läuft es im Kreisel aufgrund der Fahrbahnerneuerung nicht mehr rund

Ab Montag, 19. April, bis voraussichtlich Freitag, 21. Mai, wird der Ernst-Blickle-Kreisel wegen Bauarbeiten vollgesperrt. Entsprechend biegt die Stadtbuslinie 180 nach der Haltestelle „Stadtwerke“ an der Ampel rechts ab, fährt über die B35 bis zur nächsten Ampel. Dort biegt der 180er links ab und fährt bis zum Kreisel Industriestraße, weiter zum SEW-Kreisel, biegt rechts in die Fritz-Erler-Straße ein und fährt weiter bis zur Dieselstraße. Von der Dieselstraße geht es anschließend in die Franz-Sigel-Straße. Danach folgt die Linie 180 dem regulären Linienweg. Die Haltestelle „Paul-Gerhardt-Straße“ wird ersatzweise vorübergehend in die Franz-Sigel-Straße verlegt. Auf dem Rückweg folgt der 180er dem beschriebenen Weg in entgegengesetzter Richtung. Die Haltestelle „Ernst-Blickle-Straße“ entfällt. Ersatzweise wird die Haltestelle „SEW“ bedient.

Die Stadtbus-Stadtteilringlinie 186 fährt nach der Haltestelle „JKG“ über die B35 bis zur Ampel bei der SEW, biegt dort links ab und fährt direkt zur Haltestelle „Industriestraße“.

Die Stadtbus-Stadtteilringlinie 185 fährt nach der Haltestelle „Industriestraße“ weiter zur Ampel B35, von dort bis zur Ampelkreuzung B35/Schnabel-Henning-Straße und folgt ab da dem regulären Linienweg über die Büchenauer Brücke, an deren Ende rechts über die Abfahrt zur Haltestelle „JKG“. In beiden Richtungen entfallen für die Stadtbus-Stadtteilringlinien 185/186 die Haltestellen „Ernst-Blickle-Straße“ und „SEW“.

Mit Beginn der rund achtmonatigen Sanierungsarbeiten der Büchenauer Brücke fahren die Stadtbus-Stadtteillinien 185 und 186 für die Dauer der Baumaßnahme die Haltestelle „JKG“ nicht mehr an. Dann sind beide Busse, wie auch die Stadtbuslinie 180, auf der Umleitungsstrecke bis zum Kreisverkehr Industriestraße unterwegs.

Kategorie: Aktuelles Stadtbus, Topnews
Datum: 16. April 2021
Autor: Thilo Wüstenhagen